-dp- Board

das deutsche PowerVR Forum
Aktuelle Zeit: 18 Aug 2018 20:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23 Aug 2003 18:27 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Der Sommer ist fast vorrüber, das Sommerloch sollte damit auch langsam zu Ende gehen.

PowerVR arbeitet intensiv an MBX und Serie 5 und ich bin sicher, wir werden noch in diesem Jahr etwas von Serie 5 zu sehen bekommen! :)

Welche Erwartungen haben wir bezüglich Serie 5?

Ich will jetzt hier erst einmal nicht technisch werden, aber ich kann mir gut vorstellen das Serie 5 ähnlich wie damals KYRO einschlagen wird, diesmal eben nur im highend Bereich!


:smile:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23 Aug 2003 21:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 15:46
Beiträge: 1496
Wohnort: Bayern
hm, eine produktvorstellung der series5 könnte ich mir gut vorstellen, aber wenn sie jetzt noch an dem teil arbeiten, wäre dann eine fertigung bzw verkaufsstart noch in diesem jahr überhaupt möglich? Besonders weil ja noch nichts über den chipfertiger/lizenznehmer bekannt ist. Die engländer halt mit ihrer gelassenheit :look:

Ich würde mich jedenfalls freuen wenns wirklich noch dieses jahr über die bühne gehen würde, vielleicht auch wieder mit hercules als verkaufspartner. Letztere haben ja seit der 3d-p4500 imo keine gute hardware mehr im angebot gehabt.

Bis jetzt komme ich eigentlich gut mit meiner radeon9700 klar, das einzige was mir an den aktuellen karten noch fehlt ist wirklich gute speed mit aktiviertem AA. Wenn da die series5 was ausrichten kann dann wäre das sicherlich ein grund für ne neue karte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 09:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26 Aug 2001 15:16
Beiträge: 2482
Ich wäre auch sehr interessiert an einer Serie5-Vorstellung, zumal mich der Grafikkartenmarkt zur Zeit doch eher langweilt. Nur sollten sie, wenn die Karte High-End wird auch an die "normalen" Customer denken. Ich gebe nach wie vor nicht mehr als 150 Euro für eine Grafikkarte aus, da kann sie gut sein, wie sie will. Und ich hab mir ja "leider" auch erst letztens die Radeon9500 geholt und bin mit der eigentlich recht glücklich - bis auf einige wenige Sachen, Mal schauen, ob es sich lohnt, was Neues zu kaufen, wenn Serie5 im Winter wahrscheinlich rauskommt.

Gruß, Dee
--
Sys: http://www.nethands.de/athlon/show.php3?user=dee
HP: http://www.dees-kleine-welt.de
Bild   http://www.notcpa.org/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 10:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 15:46
Beiträge: 1496
Wohnort: Bayern
alleine wegen der treiber freue ich mich schon wieder auf eine powervr-karte, die ati-treiber sind zwar recht umfangreich, behandeln aber den user wie ein kleines kind. Irgendwie braucht man da für viele wichtige kleinigkeiten wie tv-overscan oder takteinstellung immer extra tweaks oder zusatztools, von den fehlenden spieleprofilen mal ganz abgesehen.
Vom preissegment kann die karte wenn sie die entsprechnede leistung bietet von mir aus schonmal gut 200EUR kosten, die messlatte für grafikkarten ist in der letzten zeit einfach gestiegen, ist eben eine der wichtigsten komponenten des ganzen pcs geworden.

Was ich mir noch von series5 bzw den kartenherstellern wünschen würde wäre ein ausgeklügeltes kühlungs- und stromsparkonzept, also mit dynamischem takt/spannung für 2d/3d-betrieb, ähnlich wie es nvidia bei den highend-karten schon macht. Das kanns für mich einfach nicht sein dass die neuen karten durchgehend 50W verbraten, auch wenn ich nur im internet surfe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 11:21 
Interessant, dass genau du so einen Thread eröffnest Loewe. Das lässt hoffen (wie war nochmal deine ICQ-Nummer - hab se verloren :( ???).
Auf jeden Fall erwarte ich von PowerVR nicht unbedingt einmal funktionierendes Silizium sondern einfach nur Infos zur Serie5. Das würde uns schon wieder ins Gespräch bringen.

Gestern habe ich mit Hercules (Christian Reul) auf der Games Convention gesprochen und der hat mir versichert, dass Hercules wieder mir PowerVR kooperieren würde. Er hat aber gleichzeitig auch gesagt, dass selbst Hercules von der Nullinformationspolitik seitens PowerVR betroffen ist. Das heisst: sie wissen genauso wenig wie wir.

Ich wäre PowerVR sehr dankbar, wenn sie sich auch nur ein wenig äussern würden.
--
Webmaster @ PowerVR World
Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 14:27 
Offline
User

Registriert: 11 Sep 2001 15:28
Beiträge: 80
spätestens wenn sie partner suchen müssen sie infos rauslassen, da wird dann wahrscheinlich auch was durchsickern.
@docevil: ich denke doch, dass hercules einige gute karten im Angebot hat! An den derzeitigen ATi-Karten ist nicht allzuviel auszusetzen meiner Meinung nach.
Ein Verkaufsstart mit HL2 wäre optimal, vielleicht werd ich mir nämlich dann eine neue Karte zulegen - je nachdem ob's erforderlich ist.
Meine Schmerzgrenze würd ich bei ca. 250,- ansetzen.
mfg
[KB]Flipper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 18:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 14:45
Beiträge: 1179
Zitat:
Original von Loewe:
...
PowerVR arbeitet intensiv an MBX und Serie 5 und ich bin sicher, wir werden noch in diesem Jahr etwas von Serie 5 zu sehen bekommen! :)


Zu sehen ist schön - zu kaufen wäre besser.

Ich weiß nicht: in 17 Wochen (!) ist schon wieder Jahreswechsel - (endlich) eine Karte mit Serie5 Chip unterm Weihnachtsbaum klingt für mich illusorisch: afaik müßte das Teil ja schon quasi fertig sein um die Serienproduktion langsam anlaufen zu lassen und den IHVs die Möglichkeit zu geben ihrerseits die boards zu designen...
Vielleicht gibt es ja wenigstens eine Presseerklärung - die dann auf den Verkaufsstart zur CeBit 2004 hinweist :D


Original von Loewe:
...
Welche Erwartungen haben wir bezüglich Serie 5?

Ich will jetzt hier erst einmal nicht technisch werden, aber ich kann mir gut vorstellen das Serie 5 ähnlich wie damals KYRO einschlagen wird, diesmal eben nur im highend Bereich!
[/quote]

Das erwartet wohl jeder - alles andere wäre auch lächerlich.Immerhin muß es der Chip in seiner schnellsten Variante dann eine absehbare Zeit mit den Monstern NV40 und R420 aufnehmen können - und etwa 6 Monate später aller Vorraussicht nach mit deren Nachfolgern...
Da muß also wirklich was gewaltiges von PowerVR an den Start gehen...


--
Mfg
Axel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 18:52 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Da kommen wir doch langsam wieder ins Gespräch! :)

Mal kurz was ich erwarte und womit ich rechne!

An einen Verkauf von Serie 5 Karten noch in 2003 glaube ich eigentlich nicht, das ist ja von ihnen auch nie behauptet worden. ;)
Ich rechne für dieses Jahr mit einer Vorstellung der Serie 5, hoffe auf eine Vorstellung mit echten Karten.
Das was uns dort erwarten wird muss sich mit NV40 und R420 messen lassen und wird es sicher auch können. :D
Sprich NV35 oder auch R300 müssen eigentlich in allen wesentlichen Punkten überholt werden.

Die einzige "Information" die man über die Serie 5 hat, sind ja die Aussagen über die Pixel und Vertexshader mindestens V3.0.
Mehr ist nicht wirklich bekannt und kann deshalb hier nicht diskutiert werden. ;(
Aber daraus ergeben sich für mich auf jeden Fall zwei Dinge, erstens wird das Ding sehr groß sprich viele Transistoren haben, ich rechne so mit 150 Mill, womit klar ist, kalt wird der Chip sicher nicht sein!
Zweitens wäre es wiedersinnig, solche Shader in schwachbrüstige Mainstreamkarten zu bauen. Das heißt ich bin sicher das die Serie 5 sehr leistungsfähig sein wird!

Wunder sollten wir aber nicht erwarten, es ist PowerVRs erster highend Chip und sie müßten vieles anders und Neu machen und hatten nicht so sehr viel Zeit. Ihr könnt davon aus gehen, in Serie 5 ist eigentlich nichts mehr von der Technologie drin, die in K II steckt, es ist zwar nach wie vor ein TBDR, aber es ist alles Neu und anders als zuvor und auch sehr viel anders als bei anderen uns bisher bekannten Grafikkarten.
Aber, auch dieser Chip wird seine Schwächen haben, da bin ich sicher. Ich erwarte so etwas ähnliches wie mit KYRO nur eben jetzt im Highendmarkt.

@Dee
PowerVR wird sicher versuchen über den Preis zu drücken, das sie aber gleich zu Beginn so tief gehen werden, möchte ich bezweifeln.
Ich kann mir aber gut etwas leistungsschwächere Modelle mit solchen Preisen vorstellen. Wenn meine Vermutung bezüglich der Technologie stimmt, ist es recht einfach so etwas zu bauen ohne am Chip viel ändern zu müssen.

@Thomas_R
Bezüglich Christian Reul bin ich da erst einmal vorsichtig, das ist ein Marketing Mann und die sagen alle nur das was ihnern passt und davon stimmt die hälfte auch nicht!
Wenn ich bedenke, dass er einfach jeden Kontakt zu uns abgebrochen hat, ohne den Versuch einer Begründung.
Des Weiteren bin ich nicht sicher ob er wirklich zu dem Kreis der Leute bei Hercules gehört, die wirklich wissen was läuft, er sitzt hier in Germany!

@Flipper
Mit den Partnern bin ich nicht so sicher! Sie suchen nicht, sie wissen wer es werden soll und der weiß es sicher auch!
Ich kann mir nicht vorstellen das sie das Unternehmen Serie 5 bei dem was so etwas kostet angefangen hätten, wenn da nicht schon jemand wäre, der eben nur gesagt hat, baut mal etwas was man auch vorzeigen kann, dann mache ich auch mit!

:smile:
--
MfG
Loewe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
webmaster from deferred Power
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

If you can hack it, just hack it, don`t bother with details!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 20:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 26 Aug 2001 15:16
Beiträge: 2482
War ich wohl etwas zu optimistisch mit Winter. Ich hatte nur gehofft, daß nach der Kyro2, deren Herauskommen ja nun schon über 2 Jahre her ist, Serie5 etwas eher kommt. Da der Vorgänger aber eingestampft und übersprungen wurde, kann man diese Verzögerung wohl verstehen.

Es machen heut ja schon viele CPU- und Grafikkartenhersteller so, daß sie einfach Modelle etwas in den Features beschneiden, dennoch den selben Basischip dafür nehmen. Alles andere wäre auch zu kostenintensiv!

Wenn es PowerVR wirklich so macht, daß sie z.B. den Takt runterschrauben und auch einige Features weglassen, könnte es vielleicht mit einem LowCost-Chip um die 150 Euro was werden. Fände ich persönlich klasse! :)

Aber warten wir ab, erst will ich wirklich eine neue PowerVR-Karte in den Händen halten, ehe ich glaube, daß es sie gibt. *g*

Gruß, Dee
--
Sys: http://www.nethands.de/athlon/show.php3?user=dee
HP: http://www.dees-kleine-welt.de
Bild   http://www.notcpa.org/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 20:32 
Zitat:
Original von Loewe:

Wunder sollten wir aber nicht erwarten, es ist PowerVRs erster highend Chip und sie müßten vieles anders und Neu machen und hatten nicht so sehr viel Zeit. Ihr könnt davon aus gehen, in Serie 5 ist eigentlich nichts mehr von der Technologie drin, die in K II steckt, es ist zwar nach wie vor ein TBDR, aber es ist alles Neu und anders als zuvor und auch sehr viel anders als bei anderen uns bisher bekannten Grafikkarten.
Aber, auch dieser Chip wird seine Schwächen haben, da bin ich sicher. Ich erwarte so etwas ähnliches wie mit KYRO nur eben jetzt im Highendmarkt.


Das PowerVR talentierte Leute hat und das KnowHow einen ordentlich Chip zu bauen bezweifelt niemand. Aber es liegt auch auf der Hand, dass man mit etwas völlig revolutionärem auch ganz schön was verbocken kann (siehe McLaren MP4-18 "Delphin" - für diejenigen die die Sache verfolgen). Hoffen wir wirklich, dass alles gut geht.

Zitat:
@Thomas_R
Bezüglich Christian Reul bin ich da erst einmal vorsichtig, das ist ein Marketing Mann und die sagen alle nur das was ihnern passt und davon stimmt die hälfte auch nicht!
Wenn ich bedenke, dass er einfach jeden Kontakt zu uns abgebrochen hat, ohne den Versuch einer Begründung.
Des Weiteren bin ich nicht sicher ob er wirklich zu dem Kreis der Leute bei Hercules gehört, die wirklich wissen was läuft, er sitzt hier in Germany!


Ich weiss, dass man bei PR-Menschen nicht alles für bare Münze nehmen soll, aber das ist wohl bei jedem anderen auch so.
Zum Kontaktabbruch: deswegen bin ich ja nach Leipzig gefahren (was tut man nicht alles) und hier ist der offizielle Grund. Christian wurde von Mails überflutet und deshalb ist sein Account eingestellt worden. Nun filtert Melani heber und ne Person deren Namen ich mir nicht merken kann die Mails vor. Also immer an die schreiben. Wenn du ne Adresse brauchst kontaktier mich über ICQ. Ich denke nicht, dass es Absicht ist (OK, wir sind momentan weg vom Fenster).

Zitat:
@Flipper
Mit den Partnern bin ich nicht so sicher! Sie suchen nicht, sie wissen wer es werden soll und der weiß es sicher auch!
Ich kann mir nicht vorstellen das sie das Unternehmen Serie 5 bei dem was so etwas kostet angefangen hätten, wenn da nicht schon jemand wäre, der eben nur gesagt hat, baut mal etwas was man auch vorzeigen kann, dann mache ich auch mit!


Wenn man halt wüsste, dass du es weisst, dann wär ich schon viel beruhigter. Aber trotzdem schön, dass genau du das sagst ;) Das verleiht der Sache das nötige Gewicht... 8)
--
Webmaster @ PowerVR World
Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Aug 2003 22:00 
Offline
User

Registriert: 07 Aug 2001 17:11
Beiträge: 318
Zitat:
Original von Loewe:
Welche Erwartungen haben wir bezüglich Serie 5?

Meine (sich garantiert nicht erfüllenden) Erwartungen:
  • hervorragende Bildqualität
  • DVI-Ausgänge
  • einen TV-Ausgang, der diesen Namen wirklich verdient
  • vollständige MPEG2-Beschleunigung (kann man dafür vielleicht die Shader mißbrauchen?); ggf. auch MPEG4-Beschleunigung (also DivX und solcher Kram)
  • Treiber für Betriebssysteme abseits von Windows und Linux (z. B. für BeOS und QNX; ein bißchen 2D-Beschleunigung und die Möglichkeit, die Bildwiederholrate zu ändern würde völlig ausreichen)
  • stromsparend soll er sein; im 2D-Betrieb könnte der ganze 3D-Kram ja abgeschaltet oder heruntergetaktet werden (siehe Posting von DocEvil)
  • eine Version für Notebooks
  • eine sehr gute Kompatiblität zu neu erscheinenden Spielen (da wird es sicherlich wieder einige Probleme geben wie z. B. gegenwärtig das AntiAliasing-Problem bei Half Life 2 gezeigt hat)


Zuletzt geändert von Darkstar am 24 Aug 2003 22:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Aug 2003 12:19 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Zitat:
Original von Darkstar:
Meine (sich garantiert nicht erfüllenden) Erwartungen:
  • hervorragende Bildqualität
  • DVI-Ausgänge
  • einen TV-Ausgang, der diesen Namen wirklich verdient
  • vollständige MPEG2-Beschleunigung (kann man dafür vielleicht die Shader mißbrauchen?); ggf. auch MPEG4-Beschleunigung (also DivX und solcher Kram)
  • Treiber für Betriebssysteme abseits von Windows und Linux (z. B. für BeOS und QNX; ein bißchen 2D-Beschleunigung und die Möglichkeit, die Bildwiederholrate zu ändern würde völlig ausreichen)
  • stromsparend soll er sein; im 2D-Betrieb könnte der ganze 3D-Kram ja abgeschaltet oder heruntergetaktet werden (siehe Posting von DocEvil)
  • eine Version für Notebooks
  • eine sehr gute Kompatiblität zu neu erscheinenden Spielen (da wird es sicherlich wieder einige Probleme geben wie z. B. gegenwärtig das AntiAliasing-Problem bei Half Life 2 gezeigt hat)


Bildqualität
- sollte kein Problem sein

DVI-Ausgänge
- Highendkarten ohne? kaum denkbar

TV-Ausgang
- ImgTec hat das Zeug dazu, ob ise es einbauen?!

MPEG2/4 Beschleunigung
- siehe letzter Punkt

Treiber für BS außer Windows und Linux
- ich rechne weniger damit, dazu sind sie eher zu klein

Stromsparfunktionen
- wäre schön, bin aber nicht sicher, halte ich aber für möglich
- es wird sowieso sehr oft so sein, dass die mesiten Transitoren nichts zu tun haben, dann kann man sie auch abschalten

Spielkompatibilität
- da sehe ich kaum Probleme
für neuere ist sowieso alles klar und für die alten wird es einen IMR Mode geben, dafür ist diesmal aber auch genügend Leistung vorhanden

Ich denke mal die Sache mit HL2 ist eher ein Problem von MS mit ihrem DX

:smile:
--
MfG
Loewe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
webmaster from deferred Power
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

If you can hack it, just hack it, don`t bother with details!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Aug 2003 20:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 15:46
Beiträge: 1496
Wohnort: Bayern
mit so vielen transistoren bei bei 130nm (falls sie das wirklich machen) muss es imo zwangsläufig niedriger getaktete oder "halbierte" chips geben. Anders kann sich so eine fertigung wohl kaum von der ausbeute her lohnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Aug 2003 21:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 14:45
Beiträge: 1179
Zitat:
Original von Loewe:
...
Ihr könnt davon aus gehen, in Serie 5 ist eigentlich nichts mehr von der Technologie drin, die in K II steckt, es ist zwar nach wie vor ein TBDR, aber es ist alles Neu und anders als zuvor...
...


Ich habe mir heute mal das von 3DC`s Demirug ins Gespräch gebrachte Patent von PowerVR etwas näher angeschaut und habe auf der Seite 6 folgende Aussage gefunden:
"...The ISP also contains a number of PEs (Processor elements) which are hardware units which operate in parallel to perform the functions of the ISP by determining depth values at each pixel..."

Wenn diese PEs schon im ISP eingestzt werden - ja wo könnte man sie denn noch gut hinpacken ? :)

[Spekulationsmodus an]
Obwohl hier nur von parallel arbeitenden "Processor Elements" im ISP die Rede ist kann ich mir gut vorstellen, daß auch die anderen Einheiten (bzw. da wo es sinnvoll ist: z.B. PixelShader) jeweils aus mehreren Dutzend dieser "Hardware Units" bestehen - also ein ähnliches Konzept wie es die VPUs besitzen: Arrays aus parallel arbeitenden programmierbaren Prozessoren...
Bei den von dir geschätzten 150 Mio. Transistoren dürfte das auf jeden Fall machbar sein (P10 hat 76 Mio. Transistoren) und zum anderen für einen ausserordentlich anpassungsfähigen Chip in seiner Gesamtheit sorgen (z.B. Umschaltung in einen Immediate Mode wo erforderlich)...
Zudem könnte man - auch ähnlich wie bei P9/P10 - die Anzahl dieser Prozessoren für niederpreisige Karten durch Deaktivierung reduzieren oder sie in einem (niedriger getakteten) Derivat ganz weglassen.
Damit hätte man ein einziges Design daß sich ohne großartigen technischen oder finanziellen Aufwand für mehrere in ihrer Leistung unterschiedliche Chips verwursten ließe...
[Spekulationsmodus aus]

Genug Zeit so etwas zu designen hatten sie.
Die Fähigkeit wohl auch.
Die heutigen technischen Möglichkeiten erlauben es.
3Dlabs zeigt daß es geht.
Die Anforderungen moderner Software läßt es sinnvoll erscheinen.
Ich will es so. ;D
--
Mfg
Axel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26 Aug 2003 18:17 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Zitat:
Original von Axel:
Ich habe mir heute mal das von 3DC`s Demirug ins Gespräch gebrachte Patent von PowerVR etwas näher angeschaut und habe auf der Seite 6 folgende Aussage gefunden:
"...The ISP also contains a number of PEs (Processor elements) which are hardware units which operate in parallel to perform the functions of the ISP by determining depth values at each pixel..."

Wenn diese PEs schon im ISP eingestzt werden - ja wo könnte man sie denn noch gut hinpacken ? :)

[Spekulationsmodus an]
Obwohl hier nur von parallel arbeitenden "Processor Elements" im ISP die Rede ist kann ich mir gut vorstellen, daß auch die anderen Einheiten (bzw. da wo es sinnvoll ist: z.B. PixelShader) jeweils aus mehreren Dutzend dieser "Hardware Units" bestehen - also ein ähnliches Konzept wie es die VPUs besitzen: Arrays aus parallel arbeitenden programmierbaren Prozessoren...
Bei den von dir geschätzten 150 Mio. Transistoren dürfte das auf jeden Fall machbar sein (P10 hat 76 Mio. Transistoren) und zum anderen für einen ausserordentlich anpassungsfähigen Chip in seiner Gesamtheit sorgen (z.B. Umschaltung in einen Immediate Mode wo erforderlich)...
Zudem könnte man - auch ähnlich wie bei P9/P10 - die Anzahl dieser Prozessoren für niederpreisige Karten durch Deaktivierung reduzieren oder sie in einem (niedriger getakteten) Derivat ganz weglassen.
Damit hätte man ein einziges Design daß sich ohne großartigen technischen oder finanziellen Aufwand für mehrere in ihrer Leistung unterschiedliche Chips verwursten ließe...
[Spekulationsmodus aus]

Genug Zeit so etwas zu designen hatten sie.
Die Fähigkeit wohl auch.
Die heutigen technischen Möglichkeiten erlauben es.
3Dlabs zeigt daß es geht.
Die Anforderungen moderner Software läßt es sinnvoll erscheinen.
Ich will es so. ;D
--
Mfg
Axel
Bild


Sehe ich alles ähnlich!
Wir sollten immer im Hinterstübchen haben das ImgTec mit Metagence auch eine ausgereifte Multitasking Technologie zur Verfügung hat. So etwas gerade bei den Shadern nicht zu nutzen, wäre sicher unintelligent! :)

Sicher erlaubt so ein Design die Erstellung mehrerer Chips verschiedener Leistungklassen, dazu noch eine entsprechend abgestufte Speicherausstattung und schon hast du alles was das Herz begehrt.

:smile:
--
MfG
Loewe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
webmaster from deferred Power
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

If you can hack it, just hack it, don`t bother with details!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 02:07 
Offline
the spirit of -dp-
Benutzeravatar

Registriert: 08 Dez 2002 10:38
Beiträge: 119
Ein paar Kleinigkeiten moechte ich noch dazu fuegen, da ich die meisten Posts hier durchgelesen habe:

a) Eine mainstream Variante sieht eher moeglich aus als eine low end/budget Variante; dazu ist der Design zu kompliziert.

b) Die Sache mit Multisampling und HL2 sieht so aus:

http://www.3dcenter.de/artikel/2003/08-06_a.php


Da Centroid Sampling ausfuehrlich erklaert wird, muss ich nur hinzufuegen, dass es Teil von PS3.0 Shadern ist.

c) Mpeg Beschleunigung sollte keinerlei Gedanken machen.

d) Stromverbrauch wird nicht gerade klein sein, aber auf jeden Fall wird er nicht so hoch liegen wie bei NV30 als Beispiel. Ich persoenliche wuerde von variablen Taktraten zwischen 2D und 3D total abraten. NVIDIA hat staendig Probleme wo sich bugs fuer die Sparfunktion einschleichen und man sehr vorsichtig sein muss ob das cooling System unter verschiedenen Bedingungen auch wirklich aktiviert wird. Uebrigens hatte NV das Hitzeproblem beim NV30 durch die enorme Waermeablage von DDRII, wobei NV35 nur DDRI benutzt. Taktraten muessen ja sowieso nicht so enorm hoch sein auf einem TBDR, da deren Fuellraten verdammt nahe am theoretischen maximum liegen, und DDRII waere so wie es aussieht wohl auch Ueberfluss.


e) Meiste Kompatibilitaets-Probleme von KYRO lagen wohl an der fehlenden T&L Einheit und cube maps. Da man mit Sicherheit vorsehen kann dass Serie5 ziemlich "feature-complete" ist, gibt es wenig Grund fuer Kompatibilitaets-Probleme in dem Bereich. Bugs in Treibern beim Release sind eigentlich normal und es gibt kein einziges Produkt, der diesen entgehen kann.

f) Das Patent dass Du meinst Axel, duerfte schon ziemlich alt sein fuer heutige Verhaeltnisse.


----------------------------
----------------------------

So und jetzt zum Thema:

Zitat:
Welche Erwartungen haben wir bezüglich Serie 5?


Wie waere es mit meiner Wunschliste?

  • Trilineare Filterung in einem Takt (ohne Texturen-Kompression); Methode ist mir egal solange es gutes trilinear ist.
  • Hoch-qualitatives jittered oder sparse grid sampling Multisampling.
  • Effektive und ausgekluegelte Loesungen fuer Shader task switching, kleine Dreiecke, Parameter bandwidth und Vertex data throughput.
  • Keine grosse Leistungsbusse fuer MSAA/stencil Op Kombinationen.
  • Hauseigene Geometrie Kompression, sowie dynamic LOD Funktionen.
  • Effektive Weiterentwicklung von Soft edges on punch through textures fuer beide APIs und um alpha Texturen effektiv und ohne Leistungs-busse zu glaetten.
  • Early Object Culling.
  • Hoch-qualitative adaptive Anisotropische Texturfilterung, ohne Winkelabhaengigkeit. Wenn moeglich ein jittered sampling Verfahren.
  • Enorme MRT (multiple render targets) Kapazitaeten.
  • Hoechst skalierbarer Design (bitte nicht an multi-chip denken) fuer zukuenftige moegliche Refresh-Teile.
  • Post clip scaling.
  • DVD-playback durch Pixel Shader.


Ich hab sicher noch mehr aber ich vergesse wahrscheinlich vieles. Ich bin eben verdammt anspruchsvoll, aber ich waere auch mit der Haelfte von denen zufrieden.

:)

***edit: Tippfehler X(


Zuletzt geändert von Ailuros am 30 Aug 2003 02:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 13:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 14:45
Beiträge: 1179
Zitat:
Original von Ailuros:
...
f) Das Patent dass Du meinst Axel, duerfte schon ziemlich alt sein fuer heutige Verhaeltnisse.
...


Was willst Du damit sagen?
Wenn ich "Priority Data" als Datum der Vorlage beim Patentamt verstehe ist es etwa vor 2 Jahren eingereicht worden - also zur "Blütezeit" des KYRO II.
Könnte es deiner Meinung nach deswegen mittlerweile absolut bedeutungslos für den (die) zukünftigen PowerVR Chip(s) für PC sein?


Zitat:
Original von Ailuros:
...

So und jetzt zum Thema:

    ...
    ..
    .

Ich hab sicher noch mehr aber ich vergesse wahrscheinlich vieles. Ich bin eben verdammt anspruchsvoll, aber ich waere auch mit der Haelfte von denen zufrieden.

:)




Hast Du etwa kein Vertrauen (mehr) in PowerVR ? ;D
Sie wissen, daß sie einiges bieten müssen um das selbstgesteckte Ziel eines High End Chips zu erreichen - leider hört sich für mich das aktuelle Interview auf Beyond3D bezüglich der Abhängigkeit von dem "Partner" diesbezüglich nicht sehr positiv an:
"...and it depends on what that partner wants and what their view on how they want to enter the market is and that will influence us on how we implement a technology."

Klingt für mich so:
- ja, wir haben bereits einen Partner für Serie 5
- ja, auf dem Papier ist der Chip allen anderen Lösungen derzeit überlegen
- da diesem Partner jedoch eine vollständige Implementierung aller features zu kostpielig ist gibt es auch nur eine abgespeckte Variante des Chips

Ich hoffe ich liege damit falsch...


--
Mfg
Axel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 13:54 
Offline
User

Registriert: 04 Mär 2002 18:30
Beiträge: 285
Ich ahne schreckliches...
--
System

Voodooalert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 14:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06 Aug 2001 14:45
Beiträge: 1179
Zitat:
Original von Friday_13th:
Ich ahne schreckliches...


Wobei ein nicht 100%iges feature set nicht bedeuten muß daß der "größte Chip" nur ein mid-range Chip mit dementsprechender Leistung sein wird...



--
Mfg
Axel
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 18:11 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Zitat:
Original von Ailuros:
Zitat:
Welche Erwartungen haben wir bezüglich Serie 5?


Wie waere es mit meiner Wunschliste?

  • Trilineare Filterung in einem Takt (ohne Texturen-Kompression); Methode ist mir egal solange es gutes trilinear ist.
  • Hoch-qualitatives jittered oder sparse grid sampling Multisampling.
  • Effektive und ausgekluegelte Loesungen fuer Shader task switching, kleine Dreiecke, Parameter bandwidth und Vertex data throughput.
  • Keine grosse Leistungsbusse fuer MSAA/stencil Op Kombinationen.
  • Hauseigene Geometrie Kompression, sowie dynamic LOD Funktionen.
  • Effektive Weiterentwicklung von Soft edges on punch through textures fuer beide APIs und um alpha Texturen effektiv und ohne Leistungs-busse zu glaetten.
  • Early Object Culling.
  • Hoch-qualitative adaptive Anisotropische Texturfilterung, ohne Winkelabhaengigkeit. Wenn moeglich ein jittered sampling Verfahren.
  • Enorme MRT (multiple render targets) Kapazitaeten.
  • Hoechst skalierbarer Design (bitte nicht an multi-chip denken) fuer zukuenftige moegliche Refresh-Teile.
  • Post clip scaling.
  • DVD-playback durch Pixel Shader.

Ich hab sicher noch mehr aber ich vergesse wahrscheinlich vieles. Ich bin eben verdammt anspruchsvoll, aber ich waere auch mit der Haelfte von denen zufrieden.

:)

***edit: Tippfehler X(


Du bist aber nicht gerade bescheiden! :))

Ohne jetzt näher auf alles eingehen zu wollen, bei drei bis vier deiner Punkte sehe ich Probleme, der rest sollte schon irgendwie machbar sein.

:smile:
--
MfG
Loewe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
webmaster from deferred Power
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

If you can hack it, just hack it, don`t bother with details!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30 Aug 2003 19:02 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03 Aug 2001 18:30
Beiträge: 1656
Wohnort: Ostseeküste
Zitat:
Original von Ailuros:
Taktraten muessen ja sowieso nicht so enorm hoch sein auf einem TBDR, da deren Fuellraten verdammt nahe am theoretischen maximum liegen, und DDRII waere so wie es aussieht wohl auch Ueberfluss.


Das ist so ein Punkt über den ich schon länger nachdenke!

Ich glaube nicht das das jetzt immer so bleiben wird, mit der Einführung der Shader wird die Leistung dieser immer wichtiger. So sollte eigentlich klar sein, wenn die Shader nicht gut genug sind, wird auch ein TBDR nicht zu seine Höchstleistung auflaufen können.
Ich bin zwar sicher das die Sahder von PowerVR gut sein werden, ob sie aber in jedem Fall reichen müssen wir abwarten.

:smile:
--
MfG
Loewe

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
webmaster from deferred Power
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

If you can hack it, just hack it, don`t bother with details!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31 Aug 2003 01:03 
Offline
the spirit of -dp-
Benutzeravatar

Registriert: 08 Dez 2002 10:38
Beiträge: 119
Zitat:
Was willst Du damit sagen?
Wenn ich "Priority Data" als Datum der Vorlage beim Patentamt verstehe ist es etwa vor 2 Jahren eingereicht worden - also zur "Blütezeit" des KYRO II.
Könnte es deiner Meinung nach deswegen mittlerweile absolut bedeutungslos für den (die) zukünftigen PowerVR Chip(s) für PC sein?


Zu dem Zeitpunkt lag noch Serie4 unter Entwicklung; Serie5 wie wir sie heute kennen begann ungefaehr ein halbes Jahr danach nach meinen Berechnungen.

Ein dx7 chip hat wieviel Gemeinsamkeiten und Ansprueche als ein high end dx9 chip der sehr nahe an CPU Logik liegt?

Zitat:
Hast Du etwa kein Vertrauen (mehr) in PowerVR ?
Sie wissen, daß sie einiges bieten müssen um das selbstgesteckte Ziel eines High End Chips zu erreichen - leider hört sich für mich das aktuelle Interview auf Beyond3D bezüglich der Abhängigkeit von dem "Partner" diesbezüglich nicht sehr positiv an:


Zum Interview komm ich spaeter. Was heisst den bei Dir "Wunschliste"? Bei mir heisst es dass es eine Liste ist von Sachen die ich gerne sehen moechte. Wo hab ich behauptet dass all dies unmoeglich ist? Ein grosses Prozentual von diesen verdaechtige ich auf die eine oder andere Art schon da zu sein.

Zitat:
Klingt für mich so:
- ja, wir haben bereits einen Partner für Serie 5
- ja, auf dem Papier ist der Chip allen anderen Lösungen derzeit überlegen
- da diesem Partner jedoch eine vollständige Implementierung aller features zu kostpielig ist gibt es auch nur eine abgespeckte Variante des Chips

Ich hoffe ich liege damit falsch...


Die eher zwielichtigen Antworten basieren hoechstwahrscheinlich auf einer Sicherheits-strategie. Wenn Simon oeffentlich sagt, dass man nicht weiss wer zuhoeren koennte, dann muss es auch was bedeuten oder?

Inwiefern man einen PS/VS3.0 wirklich abspecken kann, ist natuerlich eine ganz andere Geschichte. Der Partner hat aber einen high end chip beantragt, egal was sich aus Metcalfe´s Kauderwelsch herausreden laesst.

Zitat:
Ich ahne schreckliches...


Kommt ganz drauf dann wie man schrecklich definiert. Ehrfurcht kann auch schrecklich sein....

Zitat:
Du bist aber nicht gerade bescheiden!

Ohne jetzt näher auf alles eingehen zu wollen, bei drei bis vier deiner Punkte sehe ich Probleme, der rest sollte schon irgendwie machbar sein.


Siehe oben.

Uebrigens da SONY gerade mehrere Antraege fuer PS3 graphik-IP Vorschlaege beantragt, muss ich die Fragmaschine aber hoechstens schnell wieder einsetzen *wink*


Zuletzt geändert von Ailuros am 31 Aug 2003 01:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31 Aug 2003 01:15 
Offline
the spirit of -dp-
Benutzeravatar

Registriert: 08 Dez 2002 10:38
Beiträge: 119
Zitat:
Das ist so ein Punkt über den ich schon länger nachdenke!

Ich glaube nicht das das jetzt immer so bleiben wird, mit der Einführung der Shader wird die Leistung dieser immer wichtiger. So sollte eigentlich klar sein, wenn die Shader nicht gut genug sind, wird auch ein TBDR nicht zu seine Höchstleistung auflaufen können.
Ich bin zwar sicher das die Sahder von PowerVR gut sein werden, ob sie aber in jedem Fall reichen müssen wir abwarten.


Die Pixel-rejection Rate ist hoeher bei ATI und HyperZIII. Schau nochmal nach wie hoch die reale Fuellrate bei einer R3xx im Vergleich zum theoretischen maximum und vergleich diese mit NV3x.

Wenn man jetzt ein Stueck weiter geht und Fuellraten mit PS1.1 bis zu PS2.0 vergleicht, ist NV35 hoffnungslos im Nachteil mit 450MHz Taktrate im Vergleich zur R350 mit nur 380MHz.

Rein theoretisch man verwendet bounding boxes fuer VS, waere zwar ein IMR im Vorteil gegen einen TBDR, unter der Vorraussetzung aber dass der erste eine hoehere Leistung hat, ergo hoehere Taktrate.

Von diesen Beispielen bin ich mal abgegangen und wenn man noch mehr Beispiele hinzufuegen will was pro-MHz Leistung betrifft, kann man ja auch in die Richtung AMD/Intel und deren CPUs greifen. Mehr Takrate heisst nicht unbedingt etwas, selbst mit Shadern, arithmetische Effizienz der jeweiligen ALU/FPUs und dessen Staerke und Flexibilitaet sollten bei weitem wichtiger sein.

Was mich am meisten gefreut hat an dem B3D Interview ist dass fuer MBX schon mit 0.09nm geforscht wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31 Aug 2003 06:56 
Offline
User
Benutzeravatar

Registriert: 06 Sep 2001 17:23
Beiträge: 304
Zitat:
Original von Ailuros:
Hoch-qualitative adaptive Anisotropische Texturfilterung, ohne Winkelabhaengigkeit. Wenn moeglich ein jittered sampling Verfahren.
Wieso jittered sampling bezüglich AF?? Es gibt afaik optimale Sampling-Positionen für den AF-Kernel.
Zitat:
Original von Ailuros:
DVD-playback durch Pixel Shader.
Was sollen die Pixelshader beim DVD-Playback denn machen??
--
www.aths.net/system


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31 Aug 2003 08:11 
Offline
the spirit of -dp-
Benutzeravatar

Registriert: 08 Dez 2002 10:38
Beiträge: 119
Zitat:
Wieso jittered sampling bezüglich AF?? Es gibt afaik optimale Sampling-Positionen für den AF-Kernel.


Weil es die beste Resultate geben soll fuer adaptive Anisotropy wenn man einen weighted filter kernel benutzt. Frag mich nicht nach nem Link, ich hab das research-Paper verloren.

Was koennte wohl jittered sampling besser machen bei Texturen Anti-aliasing (ja ich weiss dass Du den Begriff nicht ausstehen kannst)?

Zitat:
Was sollen die Pixelshader beim DVD-Playback denn machen??


Was wohl VIDEOSHADER(tm) auf R3xx macht. ;)


http://www.ati.com/vortal/r300/educational/main.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de